Genehmigungen baulicher Maßnahmen in Kleingartenanlagen

Hinweis

Suche

Kurzbeschreibung

Jede bauliche Veränderung in Kleingärten muss bei der Stadt gemeldet werden und bedarf einer Genehmigung. Grundsätzlich dürfen auf einer Kleingartenparzelle maximal 24 qm bebaut sein. Bei Übernahme einer Parzelle müssen nicht eingetragene Baulichkeiten nachträglich gemeldet und genehmigt werden. Sowohl einen Neuantrag als auch die Nachträgliche Meldung einer Baulichkeit kann hier online erfolgen.

Unterlagen

Bitte halten Sie die folgenden Unterlagen digital bereit (PDF, jpeg), um Sie im Prozess hochladen zu können:

  • bemaßte, zeichnerische Darstellung der vorhandenen und der gewünschten Baulichkeiten
  • Wertermittlung des Kreisverbandes der Kleingärtner

Kosten

Die Gebühr für die Antragstellung beträgt 15,00 Euro und wird nur fällig, wenn wir Ihrem Antrag stattgeben können.

Zahlungsweisen

  • Kreditkarten
  • Paypal
  • giropay
  • paydirekt

Verfahrensablauf

Sofern wir Ihrem Antrag stattgeben können, erhalten Sie von uns eine Nachricht in den Postkorb des Serviceportals mit einem Online-Bezahllink zur Entrichtung der Gebühr von 15,00 Euro. Sollten wir Ihrem Antrag nicht stattgeben können, werden wir Sie ebenfalls darüber den Postkorb des Serviceportals informieren.

Zum Onlineverfahren

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.



Zuständige Abteilung

103.52 Kleingärten; Sondergrabanlagen
Rathaus Barmen
Johannes Rau Platz 1
42275 Wuppertal


Suchtext